Football oder Doppelasteroid? Das neue Ziel der New-Horizons-Sonde nimmt Form an

Nach ihrem sehr erfolgreichen Besuch bei Pluto steuert die New-Horizons-Sonde der NASA derzeit ein neues Ziel an: 2014 MU69, ein Bruchstück aus den Zeiten der Entstehung des Sonnensystems, das nie Teil eines Planeten wurde und nun im Kuipergürtel seine einsamen Bahnen zieht.

Ob das Objekt allerdings wirklich einsam ist, darf nach neuesten Beobachtungen aus Patagonien bezweifelt werden. Während das vielleicht 30 Kilometer durchmessende Objekt an einem fernen Stern vorbeizog, konnten Astronomen seine Form genauer bestimmen. Allerdings kommen noch immer zwei Varianten in Frage: Entweder handelt es sich um eine Art langgezogenen Football von 30 Kilometern, aus dem jemand einen kräftigen Bissen genommen hat – oder aber um gleich zwei Objekte, die im engen Formationsflug die Sonne umkreisen.

Gerade der letztere Fall würde die Forscher natürlich umso mehr freuen, immerhin wäre es das erste Mal, dass sie ein solches binäres Objekt aus nächster Nähe betrachten können. 2014 MU69 ist etwa 6,5 Milliarden Kilometer von der Erde entfernt. Am 1. Januar 2019 wird New Horizons dem fernen Kuipergürtel-Objekt am nächsten kommen.

Eventuell sieht 2014 MU69 wie ein langgezogener Football aus
(Bild: NASA/JHUAPL/SwRI/Alex Parker)
Besteht 2014 MU69 eigentlich aus zwei Objekten?
(Bild: NASA/JHUAPL/SwRI/Alex Parker)

Kommentar verfassen