2019
Mai
Standard

Drei Exokometen im Orbit von Beta Pictoris entdeckt

Eigentlich soll der NASA-Satellit TESS ja nach Exoplaneten suchen. Dazu zeichnet TESS Lichtkurven von Sternen auf, also die Veränderung der Helligkeit eines Sterns mit der Zeit. Wenn sich da in einen gewissen Rhythmus etwas tut, muss es etwas geben, was den Stern immer wieder abdeckt – etwa einen Planeten. Oder auch einen Kometen! Gleich drei davon hat TESS offenbar im Orbit des nahen Sterns Beta Pictoris entdeckt.

Sebastian Zieba, Masterstudent im Team von Konstanze Zwintz am Institut für Astro- und Teilchenphysik der Universität Innsbruck, entdeckte das Signal der Exokometen, als er im März dieses Jahres die TESS-Lichtkurve von Beta Pictoris untersuchte. „Die Daten zeigten einen deutlichen Abfall der Intensität des Sternenlichts. Diese Schwankungen aufgrund der Verdunkelung durch ein Objekt im Orbit des Sterns können eindeutig auf einen Kometen zurückgeführt werden“, erklärt Zieba die in der internationalen Fachzeitschrift „Astronomy and Astrophysics“ veröffentlichte Entdeckung.

Read more

Ende