2020
April
Standard

Leben gibt es sogar hundert Meter unter dem Ozeanboden

Auf der Erde gibt es – von den Geothermal-Feldern im äthiopischen Dallol abgesehen – fast überall Leben. Auf den höchsten Bergen, in heißen Quellen, in ätzenden Seen oder auch in der Tiefsee, überall konnten die Forscher zumindest primitive Bakterien aufspüren. Sogar hundert Meter unter dem Boden der Ozeane fanden Wissenschaftler jetzt noch Spuren von Leben, wie sie in einem Artikel im Magazin Communications Biology berichten.

Die Wissenschaftler haben sich dazu speziell die obere Erdkruste in den Ozeanen angesehen. Sie besteht aus basaltischer Lava, die dort seit 3,8 Milliarden Jahren aus der Tiefe der Erde abgelagert wird. Wo sie mit dem Wasser des Ozeans und den Sedimenten der Organismen in Kontakt kommt, entsteht Leben. Das reicht sogar ein Stück in das Gestein hinein. Frühere Untersuchungen ergaben, dass 3,5 und 8 Millionen Jahre alte Formationen von aerobem und anaerobem Leben wimmeln.

Read more

mehr