2020
Januar
Standard

Galaxiengruppe aus der Reionisationsphase gefunden

Das Universum hat eine 13,8 Milliarden Jahre lange Geschichte hinter sich. Gerade für die Frühphasen darin haben die Astronomen zwar schon zahlreiche Indizien gefunden, aber je mehr Beweise es für eine Theorie gibt, umso besser. Um die Entwicklung des Alls zu beobachten, besitzen due Astronomen veritable Zeitmaschinen – ihre Teleskope. Je weiter ein Objekt von uns weg ist, desto länger braucht srin Licht zu uns, und desto jünger können wir es beobachten.

Einer internationalen Forschergruppe ist es nun gelungen, die bisher am weitesten entfernte Galaxiengruppe zu beobachten. „EGS77“ ist ein Trio von Galaxien, das zu einer Zeit existiert, als das Universum erst 680 Millionen Jahre alt war, das sind 5 Prozent seines heutigen Alters. Noch spannender war für die Astronomen jedoch die Feststellung, dass EGS77 sich gerade in einem wichtigen Prozess befindet, nämlich in der Reionisationsphase. In dieser Zeit begann der Kosmos erstmals so durchsichtig zu werden, wie wir ihn heute kennen.

Read more

mehr