2019
April
Standard

Spuren von Leben in einem Meteoriten vom Mars

ALH-77005 hat schon einiges hinter sich. Der mindestens pfundschwere Steinbrocken muss vor 178 Millionen Jahren durch den Einschlag eines größeren Meteoriten aus der Oberfläche des Mars gerissen worden sein. Die Wucht des Aufpralls schleuderte ihn bis ins All. ALH-77005 nahm dann ohne eigenes Verschulden Kurs auf die Erde, wo er nach drei Millionen Jahren ankam.

Falls er damals noch größer war, zerbrach er, während er in die dichte Atmosphäre stürzte. Was von ihm übrig war, ein 483 Gramm schwerer und 9,5 x 7,5 x 5,25 Zentimeter messender braun-grauer Klumpen, bohrte sich in das Eis der Antarktis. Dort blieb er 175 Millionen Jahre liegen, bis ihn 1977 amerikanische und japanische Forscher gemeinsam entdeckten.

Read more

more