Saturn-Mond Pan: die Walnuss in Space

Pan ist ein Mond des Ringplaneten Saturn. Er ist nicht besonders groß, nur rund 35 x 32 x 21 Kilometer, mit einer Oberfläche, die der von Luxemburg entspricht. Auffällig ist er vor allem durch seine Walnuss-Gestalt, die Fotos der Raumsonde Cassini vom 7. März aus etwa 25.000 Kilometern Entfernung sehr schön zeigen. Die seltsame Gestalt hat Pan wahrscheinlich bekommen, weil nach seiner Entstehung Material der umliegenden, dünnen Saturn-Ringe an seinem Äquator auf ihn fiel.

Pan besitzt eine sehr geringe Dichte, was auf Hohlräume im Inneren hinweist, und besteht vor allem aus Eis. Die NASA zeigt ihn auch in 3D.

Der Saturnmond Pan in eine Cassini-Aufnahme (Bild: NASA / JPL)

One Comment

  • Lustig, derselbe Name wie vom antiken Hirtengott. Pan. Den mag ich! :

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

BrandonQMorris
  • BrandonQMorris
  • Brandon Q. Morris, 54, ist Physiker und beschäftigt sich beruflich und privat schon lange mit den spannenden Phänomenen des Alls. So ist er für den redaktionellen Teil eines Weltraum-Magazins verantwortlich und hat mehrere populärwissenschaftliche Bücher über Weltraum-Themen geschrieben. Er wäre gern Astronaut geworden, musste aber aus verschiedenen Gründen auf der Erde bleiben. Ihn fasziniert besonders das „was wäre, wenn“. Sein Ehrgeiz ist es deshalb, spannende Science-Fiction-Geschichten zu erzählen, die genau so passieren könnten – und vielleicht auch irgendwann Realität werden.

%d Bloggern gefällt das: