Selfies im Weltraum: coole NASA-App

Wollten Sie sich nicht schon immer einmal vor Andromeda, dem Krabbennebel oder dem Zentrum der Milchstraße fotografieren lassen? Eine neue NASA-App erstellt solche Selfies von Ihnen. Dabei steckt man Sie in einen Raumanzug und platziert Sie vor der entsprechenden Kulisse.

Größter Vorteil: Sie brauchen nicht in eine Rakete zu steigen, das spart eine Menge Geld, denn die App ist kostenlos. Allerdings ist die Zahl der Motive begrenzt.

NASA Selfies für iOS

NASA Selfies für Android

Der Autor ist gerade seinem Raumschiff entstiegen und schwebt schwerelos vor dem galaktischen Band

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

BrandonQMorris
  • BrandonQMorris
  • Brandon Q. Morris, 54, ist Physiker und beschäftigt sich beruflich und privat schon lange mit den spannenden Phänomenen des Alls. So ist er für den redaktionellen Teil eines Weltraum-Magazins verantwortlich und hat mehrere populärwissenschaftliche Bücher über Weltraum-Themen geschrieben. Er wäre gern Astronaut geworden, musste aber aus verschiedenen Gründen auf der Erde bleiben. Ihn fasziniert besonders das „was wäre, wenn“. Sein Ehrgeiz ist es deshalb, spannende Science-Fiction-Geschichten zu erzählen, die genau so passieren könnten – und vielleicht auch irgendwann Realität werden.