2018
Mai
Standard

Was passiert, wenn die Sonne gestorben ist?

In etwa zehn Milliarden Jahren wird die Sonne ihre Existenz beenden, so viel ist klar. Aber die Astronomen denken natürlich schon weiter – sie fragen sich, was aus unserem Muttergestirn danach wird. Neun von zehn Sternen hinterlassen beim Übergang vom Roten Riesen zum Weißen Zwerg einen planetaren Nebel, eine massive, leuchtende Blase aus interstellarem Gas und Staub. Diese kann fast die halbe Masse des ehemaligen Sterns enthalten; sichtbar ist sie für etwa 10.000 Jahre, solange der Kern noch heiß genug ist, sie von innen anzuleuchten. Doch die Sonne hatte man bisher für zu leicht für ein solches bleibendes Denkmal gehalten – man ging davon aus, dass mindestens die doppelte Sonnenmasse nötig ist.

Read more

more