Jetzt buchen: NASA eröffnet Reisebüro für Exoplaneten

Eine hübsche Idee hat die NASA da gehabt: Im “Exoplanet Travel Bureau” können Sie – fiktive – Reisen zu verschiedenen exotischen Zielen im All buchen. Sie haben die Wahl zwischen Trappist-1d (oder 1e, da ist sich die NASA nicht sicher), Kepler-16b und Kepler-186f. Das Programm beamt Sie dann auf die Oberfläche des Planeten, wo Sie sich per Mausklick umsehen und über ein paar Sehenswürdigkeiten informieren können. Die Ansichten kommen natürlich (noch) aus Künstlerhand.

(Bild: NASA)
(Bild: NASA)
(Bild: NASA)

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

BrandonQMorris
  • BrandonQMorris
  • Brandon Q. Morris, 54, ist Physiker und beschäftigt sich beruflich und privat schon lange mit den spannenden Phänomenen des Alls. So ist er für den redaktionellen Teil eines Weltraum-Magazins verantwortlich und hat mehrere populärwissenschaftliche Bücher über Weltraum-Themen geschrieben. Er wäre gern Astronaut geworden, musste aber aus verschiedenen Gründen auf der Erde bleiben. Ihn fasziniert besonders das „was wäre, wenn“. Sein Ehrgeiz ist es deshalb, spannende Science-Fiction-Geschichten zu erzählen, die genau so passieren könnten – und vielleicht auch irgendwann Realität werden.